Letzte Veröffentlichung: Panoptikum

  Mit „Panoptikum“ veröffentlicht Le-Thanh Ho ihr drittes Soloalbum. Die in Berlin lebende Dichterin, Liedermacherin und Schauspielerin entwirft in chansonartigen Liedern surreale Bilderwelten. Düstere Dystopien werden mit detailverliebtem Blick seziert, das Skurrile dabei feierlich zelebriert. „Panoptikum“ ist eine zärtliche Liebeserklärung an die rastlosen Außenseiter*innen der Gesellschaft, ständig auf der Suche nach „Zuhause“, nur, um immer wieder auf die immergleichen Fragen zu stoßen: was ist das und wo ist das zu finden? Seit ihrer Schulzeit musikalisch aktiv, veröffentlichte Le-Thanh Ho 2014 die EP „Zellophan“, gefolgt von ihrem Debütalbum „Elephant“ im Jahr darauf, das mit diversen Preisen und Nominierungen bedacht wurde. 2017 erscheint mit „Staub“ ein Album, das, als ein offenes Experiment angelegt, Le Thanh Hos poetischen Explorationen eine völlig neue Richtung gibt. Ende Mai 2021 veröffentlicht sie nun ihr neues Album „Panoptikum“, ein von Stefan Weyerer produziertes surreal poetisches Mischwesen, indem Popklänge, Kabarettelemente und Punkattitüde zu bildgewaltigen Chansons verschmelzen. Freiheitsliebende Oktopusse treffen auf herumirrende Goldfische. Ein Schaf inmitten einer tiefen Sinnkrise findet einen Seelenverwandten im Mondscheinliebhaber. Eine Androidin bietet personalisierte Dienste an, die sich mit der Ware eines Pillen-Dealers perfekt ergänzen. Le-Thanh Hos Kuriositätenkabinett stellt niemanden aus außer sich selbst. Sie erlaubt Einblicke in wundersame Innen- und Außenwelten und lässt Grenzen verschwimmen, bis beide untrennbar ineinander zu fließen scheinen.  

Aktuelle Termine

Do, 21.10.21
70327 Stuttgart Feierabend TV

Sa, 12.03.22
23715 Bosau Zum Frohsinn

Mo, 27.06.22
20:00
55116 Mainz Mainzer Johannisnacht

Letzte Veröffentlichung: Herbstlaub

"Herbstlaub", der neue Song der bayrischen FolkRock Band IRXN  ist ein Loblied auf die bunte, überschwängliche Vergänglichkeit allen Lebens. Ein Aufruf, in Würde und Freude zu altern und zu vergehen. Ein Lied, so bunt und leuchtend wie der Herbst eben ist.

Aktuelle Termine

Sa, 18.06.22
87616 Marktoberdorf TOY RUN

Letzte Veröffentlichung: World Lets Hug The A**holes

Das von der Presse hochgelobte Münchner Duo Kupfer geht mit seinem zweiten Album an den Start. Songs mit  wunderbar eigensinnigen Texten, treibenden Pianopassagen, groovigen und folkig melancholischen Gitarren, frischen Drums und durchaus intensiven Botschaften. Die Songschreiber, Produzenten und Langzeitkumpanen Stefan Weyerer und Nick Flade beschäftigen sich auf ihrem zweiten Werk mit der Welt „da draußen“ und ihrem Spiegelbild in unserem Inneren. Das tun sie wie gewohnt energiegeladen, positiv, berührend und mit Tiefe. In den zehn zumeist deutschsprachigen Songs vereint sich der Kupfer-Retro-Synthie-Sound geschmeidig mit großen Zeilen. „Der Mainstream ist heute über die Ufer getreten, ich hab uns Schwimmwesten gereimt“ heißt es z.B. in „Steilwandkurvenstar“. „Unser Albumtitel mag hippiemäßig naiv klingen. Warum wir ihn trotzdem gewählt haben? Davon und von vielem anderen erzählen unsere neuen Songs“, so Sänger und Gitarrist Stefan Weyerer.  Pressestimmen: Das Debüt „Der fette Tanz des Lebens“ und Kupfer auf der Bühne begeisterten Publikum und Presse ebenso wie Funk und Fernsehen (MoMa, ZDF, 3 Sat, Abendschau BR, …). „Sie mögen sich bescheidenerweise Kupfer nennen, verdient hätten Flade und Weyerer aber definitiv Goldstatus“ (Die Rheinpfalz) „Eine Ladung extremkarätige Musikalität und emotionale Höhe und Tiefe wie man sie selten erlebt.“ (IN München) „Intelligent und originell“ (tz München) „... denn Weyerer hat was zu sagen - alles andere als normal“ (Süddeutsche Zeitung) „Starker Auftritt ... beeindruckendes Akustikkonzert ... hervorragende CD“ (Merkur)

Aktuelle Termine

Fr, 24.09.21
14542 Werder Duval

Sa, 23.10.21
23552 Lübeck Tonfink

Do, 27.01.22
83735 Bayrischzell Tannerhof

Sa, 29.01.22
85737 Isamaning Black Box (VHS)

Letzte Veröffentlichung: Das Leben ist schön

LustfingeR läuten mit diesem positven Song und Video den Sommer mit hoffentlich wieder vielen Konzerten ein...

Aktuelle Termine

Sa, 23.10.21
80639 München Backstage

Letzte Veröffentlichung: Single "Pflege braucht mehr als das Klatschen von Balkonen (2021 Version)"

„Ich pflege als die, die ich bin!“ lautet ein berühmtes Zitat von Liliane Juchli, eine der großen Pionierinnen der Pflege. Aber was braucht ein Mensch um zu sein, wer er ist? Und was braucht ein Mensch, der pflegt oder gepflegt wird? Ob in der ambulanten, stationären oder häuslichen Pflege: Die Pflege ist seit Jahren in einer prekären Lage. Die Pandemie hat diese Lage noch verschärft und für alle deutlich gemacht. Ob Pflegefachkräfte, ob pflegende Angehörige: Alle sind am Limit ihrer Kräfte. Mit dieser Musikvideoaktion und dem Pflegesong möchten wir Vertreter:innen aus allen Bereichen der Pflege zu „Wort“ kommen lassen und für Gemeinschaft statt Spaltung, für Kooperation statt Konkurrenz werben. Denn nur gemeinsam schafft man Großes! So zeigen sich im Video Menschen aus der ambulanten, stationären und häuslichen Pflege sowie zu Pflegende selbst mit knapp 80 kleinen selbstgedrehten (Handy)videos bei ihrer Pflegetätigkeit und/oder halten ihre Botschaften & Forderungen in die Kamera. Mal ernst, mal albernd, mal lachend, mal rührend, mal wütend, mal traurig, mal am Ende, mal in Aufbruchstimmung, mal tanzend, mal singend, mal ganz still, mal groß, mal klein, mal Frau, mal Mann, mal Mädchen, mal Junge. Einfach als die Menschen, die sie sind. Und all diese Menschen freuen sich über Anerkennung ihrer Leistung, ihrer Arbeit, ihres Handelns. Sie freuen sich auch über Applaus, aber der allein reicht eben nicht, denn: „Pflege braucht mehr als das Klatschen von Balkonen..., weil jeder irgendwann mal nicht mehr kann.“ „Heilende Pflege steht und fällt mit dem Heilsein und Wohlsein der Pflegenden.“ Liliane Juchli Eine Aktion von Nadine Maria Schmidt, Liedermacherin aus Leipzig.

Aktuelle Termine

Sa, 25.09.21
20:00
18209 Bad Doberan Kornhaus

Sa, 09.10.21
20:00
07751 Plinz Galerie Jochen Bach

Sa, 16.10.21
20:00
09221 Adorf Scala

Letzte Veröffentlichung: "Culture & Spirit - Journey To The Land Of Mystery II"

Ein „Ambient-Album der Spitzenklasse“ liefern die beiden international bekannten Cosmopolitan-Musiker Bernd Scholl und Gleisberg mit Ihrem neuesten Werk „Culture & Spirit“ - Journey to the Land of Mystery II  - ab. Vor acht Jahren erschien ihr viel beachtetes und beliebtes Album „Island Peak“, das auch als Soundtrack in einigen  Dokumentarfilmen Verwendung fand. Nun gehen die beiden Musiker ihren erfolgreichen Weg weiter und besuchen erneut musikalisch das „Dach der Welt“. Bernd Scholl und Gleisberg erwecken auch mit ihren neuen Klangschöpfungen Bilder, Gefühle, die Kultur und die Spiritualität Nepals und dem Himalayagebirge zum Leben. Sie verzaubern mit abwechslungsreichen Kompositionen, die geheimnisvolle Stimmen und ethnische Rhythmen beinhalten. Wie ein immer währender Strom ergießt sich die Musik des Albums in die Herzen der Zuhörer und schenkt ihnen Kraft, eine tiefe Entspannung und Meditation. Auch mit „Culture and Spirit“ - Journey to the Land of Mystery ll - schaffen Bernd Scholl und Gleisberg sehr einfühlsam und ideenreich erneut eine wunderbare Atmosphäre und ein einmaliges Hörerlebnis der Extraklasse.

Aktuelle Termine

So, 13.03.22
40699 Erkrath Concerts in the Cave (17:00 Uhr & 20:00 Uhr)

Letzte Veröffentlichung: Penta

„I saw a path spreading before me … now I have walked it in five different ways.“ Mit ihrem fünften Album "Penta" (griechische Vorsilbe für „fünf“) begeben sich die Musiker von Tibetréa erneut auf fantastische Pfade, doch sie beschreiten diesen Weg musikalisch auf ganz neue Art. Weltmusik und Folk-Rock vereinen sich hier zu einem tanzbaren Sound. Ihrer Vorliebe für alte Geschichten und Sagen bleiben sie jedoch weiterhin treu. Es erwarten euch legendäre Gestalten, wie der Golem, unheimliche Begegnungen mit dem Teufel, Magiern und Hexen und alte Rituale der Urvölker Nordamerikas. Musikalisch bewegt sich die Band dabei, beflügelt vom Geist des Reisenden, zwischen dem Feuer des Südens, der Rhythmik des Ostens, der Mystik des Nordens und das alles auf den Instrumenten des Westens. Rockiger Sound mit Schlagzeug, E-Bass und Gitarre, trifft auf jazzige Trompete, magischen Gesang und Folk-Instrumente, wie Flöten, Cister, Didgeridoo oder Harfe. Diese ungewöhnliche Kombination erzeugt den Tibetréa ganz eigenen Sound, der euch mitnimmt auf eine Reise durch Zeit und Raum. Mit diesem Album ist es den fünf Musikern gelungen, ihre charakteristische Klangwelt zu erweitern, ohne dabei vom eingeschlagenen Pfad abzukommen. Und doch "sagt die Straße dem Reisenden nicht, was ihn am Ende seines Weges erwartet" (Volksweisheit).

Aktuelle Termine

So, 03.10.21
86935 Rott Mittelaltermarkt am Seehäusl

Fr, 27.05.22
86972 Altenstadt Mittelaltermarkt

Sa, 28.05.22
86972 Altenstadt Mittelaltermarkt

Letzte Veröffentlichung: A guada Dog

Auch wer Musik in bayrischer Mundart macht, kommt im Alltag um die allgegenwärtigen Anglizismen nicht herum. Zweckinger is des wurscht, denn sie nähern sich dem bunten Spracheintopf schon seit jeher wortspielerisch. Deshalb haben sie ihre neue CD/DVD auch mit „A guada Dog“ betitelt. Wer nun das Fragezeichen über seinem Kopf weghaben will, sollte sich das Cover anschauen, denn da sitzt er, der guade Dog.  Ähnlich wenig Rücksicht auf die üblichen Gepflogenheiten nehmen Zweckinger bei ihren Texten. Vertraute Alltagserlebnisse, die man zu kennen glaubt, schaukeln sich unter dem Einfluss der zweckingertypischen Querdenkerei nach und nach zu turbulenten, um nicht zu sagen g'spinnerten Geschichten hoch. Zur musikalischen Untermalung dieser Dramen und Komödien ist rücksichtslose Vielseitigkeit das Mittel der Wahl. Mit der geballten Kraft von zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug, einer wieselflinken Geige und vielstimmigen Gesängen erzeugen Zweckinger so viel Auftrieb, dass die Stilgrenzen zwischen Folk, Rock, Landler und Pop mühelos überflogen werden. Aus alledem entsteht eine spannende Mixtur, das man aufs Vortrefflichste im Tonstudio einspielen und dort auf Hochglanz polieren kann. Klingt gut, und wurde auch schon mehrmals gemacht, aber fehlt da nicht was? Allerdings! Und zwar das Getrampel, die Gesänge und die Zwischenrufe eines euphorischen Publikums, die Rampensauereien, die ausufernden Solopassagen, das sinnfreie Geblödel, die haarsträubenden Pannen und die vielen berührende Momente. Also all das, was seit jeher einen unterhaltsamen Konzertabend ausmacht. Und deshalb war es höchste Zeit für ein Live-Album. Auf der neuen CD / DVD "A guada Dog" machen Zweckinger sozusagen ein Fass auf. Sie präsentieren die besten Lieder aus mehr als 10 Jahren Bandgeschichte live auf der Bühne eines ihrer Lieblingsclubs, der Kultur-Étage Riem in München und pumpen so viel Herzblut rein, bis der Dampf aufsteigt. Ein frisch besuchtes Konzert könnte kaum belebender und mitreißender sein.  

Aktuelle Termine

Sa, 23.10.21
20:00
83512 Wasserburg Queens Coffee & Pub

Sa, 13.11.21
20:00
81829 München Kulturetage Messestadt Riem