Rebirth
von Zinkl Gozon

CD-Nr.
398.6891.2
Label

Diese CD ist verfügbar bei unserem Fair Trade Partner
best-around-sound-and-media-online-tra.de

Beschreibung

Auf Anton Zinkls dreizehntem Studioalbum „ZINKL GOZON – rebirth“ spielt eine wesentliche Rolle die Stimme von Robert Gozon, dem Sänger der Progressive Rock-Formation Argos. Zinkl, international bekannt vor allem durch seinen instrumentalen elektronischen „Chamber Prog“, wagt sich hier erstmals selbst in den Bereich des Progressive Rock – der Musik, die ihn in seiner Jugend am stärksten beeindruckt hat.

Das Konzeptalbum erzählt die surreale Geschichte von Zebulon, einem verzweifelten Mann, der unter Depressionen und Schizophrenie leidet. In seiner Gedankenwelt begegnet er dem Memorymaker, dieser verspricht ihm Erlösung von seinen Problemen und vermittelt ihn an die Healing Queen, welche Zebulons Erinnerungen an seine Vergangenheit komplett löscht. Das Ergebnis ist für Zebulon zwar befreiend, aber auch erschütternd, denn mit dieser Operation ist ihm seine Lebensgeschichte genommen worden. Memorymaker bietet ihm zum Ausgleich an, sein Gedächtnis neu zu befüllen, er lässt ihn in die Rolle von Prominenten schlüpfen – seine neue Vergangenheit wird zu einer Achterbahnfahrt aus ekstatischen Fake-Erlebnissen.

Doch Zebulon erkennt, dass dieses gefälschte Leben zwar berauschend ist, aber nicht das, nach was er sich wirklich sehnt: nach den authentischen Erlebnissen und Gefühlen in seiner Jugend. Der zynische Memorymaker nennt ihm eine allerletzte Möglichkeit, das Tor zu seiner wahren Vergangenheit zu öffnen: Zebulon muss dafür sein Augenlicht opfern. Er lebt fortan als Blinder und versucht sich in sein Schicksal zu fügen. Da begegnet ihm Janine, eine reizende Frau, mit der er sich anfreundet. Aus Freundschaft entsteht Liebe und zum ersten Mal nach langer Zeit fühlt sich Zebulon wieder glücklich. Er hat seine Königin des Lichts gefunden.

Zebulon/Memorymaker wird ausdrucksstark von Robert Gozon dargestellt. Für die Rolle der Healing Queen konnte Zinkl die in London lebende Merlina Scarlet gewinnen, mit der er bereits 1999 das Album „Zinkl & Alkimia Lux – Underwater“ veröffentlich hatte. Amélie Erhard (Janine) hat eine klassische Gesangsausbildung, sie trat mit dem Pianisten Alfred Brendel auf.

Die Story und die Musik wurden vollständig von Anton Zinkl erdacht, instrumentiert, arrangiert und produziert, bei den englischen Songtexten hat ihn Hans Schlicht unterstützt. Entstanden ist mit „Rebirth“ eine surreale progressive Rock-Oper mit dramatischen Momenten und berührenden Melodien, eingebettet in zinkl’sche Klangwelten.

 bei Spotify anhören