Single "Pflege braucht mehr als das Klatschen von Balkonen (2021 Version)"
von Schmidt, Nadine Maria

CD-Nr.
307.0250.3
Label

Beschreibung

„Ich pflege als die, die ich bin!“ lautet ein berühmtes Zitat von Liliane Juchli, eine der großen Pionierinnen der Pflege. Aber was braucht ein Mensch um zu sein, wer er ist?

Und was braucht ein Mensch, der pflegt oder gepflegt wird? Ob in der ambulanten, stationären oder häuslichen Pflege: Die Pflege ist seit Jahren in einer prekären Lage. Die Pandemie hat diese Lage noch verschärft und für alle deutlich gemacht. Ob Pflegefachkräfte, ob pflegende Angehörige: Alle sind am Limit ihrer Kräfte.
Mit dieser Musikvideoaktion und dem Pflegesong möchten wir Vertreter:innen aus allen Bereichen der Pflege zu „Wort“ kommen lassen und für Gemeinschaft statt Spaltung, für Kooperation statt Konkurrenz werben. Denn nur gemeinsam schafft man Großes!
So zeigen sich im Video Menschen aus der ambulanten, stationären und häuslichen Pflege sowie zu Pflegende selbst mit knapp 80 kleinen selbstgedrehten (Handy)videos bei ihrer Pflegetätigkeit und/oder halten ihre Botschaften & Forderungen in die Kamera. Mal ernst, mal albernd, mal lachend, mal rührend, mal wütend, mal traurig, mal am Ende, mal in Aufbruchstimmung, mal tanzend, mal singend, mal ganz still, mal groß, mal klein, mal Frau, mal Mann, mal Mädchen, mal Junge. Einfach als die Menschen, die sie sind.
Und all diese Menschen freuen sich über Anerkennung ihrer Leistung, ihrer Arbeit, ihres Handelns. Sie freuen sich auch über Applaus, aber der allein reicht eben nicht, denn: „Pflege braucht mehr als das Klatschen von Balkonen..., weil jeder irgendwann mal nicht mehr kann.“
„Heilende Pflege steht und fällt mit dem Heilsein und Wohlsein der Pflegenden.“ Liliane Juchli

Eine Aktion von Nadine Maria Schmidt, Liedermacherin aus Leipzig.

 bei Spotify anhören